Logo

Modelleisenbahn in Brandenburg an der Havel mit Tradition

Rückbau der Anlage "Schönbrunn"

Im April 2011 beginnen wir damit, die Vereins Großanlage "Schönbrunn" zurückzubauen. Nach über 20 Jahren Dienstzeit ist sie reif für den Ruhestand. Verfolgen Sie auf dieser Seite den Ablauf und die Fortschritte während der nächsten Monate. Wir dokumentieren für Sie was unter dieser Anlage steckt.

Modulnummer Modulname Rückbau
001 Schattenbahnhof Ausfahrt Geisterhaus 09.09.11
002 Schattenbahnhof Mitte 30.09.11
003 Schattenbahnhof Ausfahrt Turmstein 02.09. - 09.09.11
004 Bahnhof Ausfahrt Geisterhaus 16.09. -23.09.11
005 Bahnhof Mitte 29.07. - 05.08.11
006 Bahnhof Ausfahrt Turmstein 05.08. - 26.08.11
010 Einfahrt Geisterhaus 24.06. - 01.07.11
011 Wendeteil Geisterhaus 27.05. - 10.06.11
012 Einfahrt Turmstein 01.07. - 08.07.11
013 Wendeteil Turmstein 10.06. - 24.06.11
040 Bergteil MBT 2009
041 Seeteil 15.04. - 06.05.11
061 Ecke 1 2008
062 Ecke 2 08.04. - 15.04.11
Steuerschrank Wendeschleifen seit 03.02.11

8. April 2011

Auf dem ersten Teil, einer Ecke, wird begonnen die Bäume zu roden und das Gleis zu entfernen. Henry, in seiner Funktion als Vorsitzender entfernt den ersten Baum und gibt damit das Startsignal zum Rückbau.

Bild: Das Eckteil vor Beginn des Rückbaus

Bild: Der erste Baum wird entfernt    Bild: Und auch der zweite Baum kommt weg

Sie Fragen sich: Was passiert mit all den Gleisen und der Landschaft????

Einiges wird wiederverwendet, so z.B. die Bäume, die Signale und die Häuser. Die Gleise und Weichen werden allerdings entsorgt, denn nach 20 Jahren Dienstzeit sind sie nicht mehr zu gebrauchen.

15. April 2011

Nachdem alle Bäume entfernt wurden, ging es jetzt daran, das Modul entgültig klein zu kriegen. Zunächst wurde die obere Landschaft entfernt, anschließend die Unterkonstruktionen.

Bild: Eine baumlose Landschaft    Bild: Nun wird die Wiese großflächig abgetragen

Bild: Jetzt wird noch die Unterkonstruktion abgerissen    Bild: Nach dem die Gleise des Schattenbahnhofs weg sind, bleibt nur der Rahmen fertig

Doch plötzlich: Die Tür geht auf, unser Vereinsmitglied Rolf tritt ein und ist beim Anblick des Moduls schockiert...doch er nimmt's gelassen

Bild: Rolf nimmt den Rückbau gelassen

Und wäre heute nicht schon genug passiert: Kurz nach dem Wegräumen der Reste wird das nächste Teil geholt, es wird sich noch schnell verabschiedet und dann die Brücke entfernt.

Bild: Das Seeteil vor dem Rückbau    Bild: Verabschiedung des Moduls und Planung des Rückbaus

Bild: Und schon ist die Brücke weg!

06. Mai 2011

Nach längerer Pause wurde heute der Rückbau wieder stärker betrieben. Am Ende stand das Seeteil vollständig ohne Landschaft im Raum, lediglich die Elektrik muss noch entfernt werden.

Bild: Das Seeteil ohne Landschaft

27. Mai 2011

Nachdem der Rückbau des Seeteils abgeschlossen ist, geht es nun an den Kern der Anlage. Jetzt gibt es wirklich kein zurück mehr!!! Die Wendeschleife Geisterhaus ist als erstes dran.

Bild: Wendeschleife Geisterhaus    Bild: Wendeschleife Geisterhaus

Nun wurde begonnen die ersten Bäume und Landschaftsdetails von der anlage zu entfernen.

3. Juni 2011

Jetzt geht es an den Kern des Moduls: Die Bäume verschwinden nach und nach, und obwohl noch welche draufstehen, wird die die Anlage schon "gehäutet": Erst in kleineren Stücken, dann in immer größeren.

Bild: Ein kleines Stück Landschaft wird entfernt    Bild: Ein großes Stück Landschaft wird entfernt

Als nächstes werden noch die Schienen entfernt und am Ende des Tages bleibt nur noch die Mitte mit dem Geisterhaus stehen.

Bild: Jetzt kann auch kein Zug mehr fahren!    Bild: Das Werk eines Tages: Nur noch die Mitte steht

10. Juni 2011

Heute ging es daran, den Rückbau dieses Moduls abzuschließen. Zunächst wurden die verbleibenden Bäume noch entfernt, anschließend das Geisterhaus. Dieses wanderte in die Obhut unserer Landschaftsbauer, damit es ein zweites Mal auf eine Anlage kommt.

Bild: Merlin entfernt die letzten Bäume von der Anlage    Bild: Das Geisterhaus hat die Anlage verlassen

Danach wurden noch schnell ein paar Kabel unter der Anlage abgeschnitten und dann ging es an die verbliebende Landschaft: Sie wurde Stück für Stück, das eine etwas kleiner, das andere etwas größer, von dem Modul entfernt. Dabei wird nun auch ersichtlich woraus der Berg besteht: Styropor.

Bild: Wolfgang schneidet die letzten Kabel ab    Bild: Der Berg (aus Styropor) wird abgehoben

Die Landschaft wurde entfernt, jetzt ist das Grundgerüst an der Reihe. Die Konstruktion aus Holz wird mit Säge und Hammer zerkleinert.

Bild: Nun verliert das Modul seine Seitenwände    Bild: Jetzt trennt Wolfgang die Leisten voneinander

Was bleibt jetzt noch übrig: Ein Haufen Brennholz und viele Erinnerungen an die 20-jährige Dienstzeit.

Bild: Das Ende einer Anlage: Ein Haufen Brennholz

Und während dieser ganzen Zeit, hat Elke schon heimlich am zweiten Wendeteil angefangen, die wertvollen Landschaftsdetails vorsichtig zu entfernen.

Bild: Elke macht sich bereits am zweiten Wendeteil zu schaffen    Bild: Vorsichtig werden die wertvollen Landschaftsdetails entfernt

17. Juni 2011

In der letzten Woche wurden bereits die ersten Landschaftsdetails vom Wendeteil "Turmstein" entfernt, heute ging es nun in die Vollen: Zunächst wurden die Bäume gefällt und der Bahnsteig herausgenommen.

Bild: Bäume und Sträuche werden entfernt    Bild: Heraustrennen des Bahnsteiges

Danach ging es daran den Berg abzutragen: Als erstes die Deckschicht der Landschaft.

Bild: Die erste Seite des Berges wird von der Landschaft befreit    Bild: Auch die anderen Seiten verlieren schnell ihre Landschaft

Jetzt ist die Unterkonstruktion des Berges an der Reihe. Sie wurde mit Hammer, Säge und Akkuschrauber vom Rahmen getrennt.

Bild: Der Aufbau, der den Berg hielt, wird vom Rahmen entfernt    Bild: Auch die Holzplatten, auf denen die Gleise lagen kommen ab

Als nächstes werden noch die Gleise und die Holzplatten, auf denen sie liegen, im unteren Bereich entfernt.

Bild: Unteres Gleis entfernt, jetzt auch deren Holzplatten    Bild: Nac dem gefühlt tausend Schrauben gelöst sind, können die Platten wirklich ab

Am Ende des Tages ist noch der Rahmen übrig, ein paar Kleinigkeiten am Rand sind auch noch stehen geblieben.

Bild: Am Ende des Tages bleibt ist der Rahmen noch übrig    Bild: Lediglich am Rand steht noch ein wenig Landschaft

24. Juni 2011

Nicht viel ist letzte Woche vom Wendeteil "Turmstein" übrig geblieben. Heute geht es nun daran, den Rest auch noch zurückzubauen. Mit Säge und Hammer werden die seitlichen Streben des Rahmens entfernt und die letzten, noch angeschraubten Holzplatten werden abgenommen.

Bild: Die Seitenteile des Rahmens werden zersägt    Bild: Auch die verbliebenen Holzplatten werden abgenommen

Jetzt noch die letzten Hilfsstützen und die Halterungen für die Beine abschrauben und dann wird der Rahmen in Einzelteile zersägt.

Bild: Letzte Stützen werden vom Rahmen abgetrennt    Bild: Die Halterungen für die Beine müssen auch noch ab

Was am Ende übrig bleibt ist auch hier nur ein großer Haufen Müll und Brennholz.

Bild: Am Ende bleibt wieder nur ein Haufen Müll und Brennholz übrig

Nach dem Aufräumen schauen wir auf die Uhr und stellen fest: Eigentlich könnten wir doch schon mit dem nächsten Modul anfangen. Gesagt, getan! Vom Dachboden wird die Einfahrt für die bereits abgebaute Wendeschleife "Geisterhaus" geholt und ein letztes Mal genau betrachtet.

Bild: Die Einfahrt Geisterhaus wird ein letztes Mal begutachtet    Bild: Letzte Ansicht auf die Einfahrt Geisterhaus vor dem Rückbau

Nur wenige Zeit später sind die Landschaftsdetails (Häuser, Autos und Tiere) auch schon verschwunden.

Bild: Häuser, Tiere und Autos sind bereits verschwunden    Bild: Auch der massive Brückenfeiler hat die Anlage verlassen

Beim Blick in die Anlage (wo die Zufahrt zum Schattenbahnhof liegt) stellen wir fest: Zum Glück fährt hier kein Zug mehr! Die Gleise haben sich im Laufe der Zeit sehr verzogen und liegen eher wie eine Schlange, anstatt gerade, wie es sich für ein Gleis gehört.

Bild: Blick aufs untere Gleis: Es hat sich stark verzogen    Bild: Mehr eine Schlange als ein Gleis

1. Juli 2011

Letzte Woche haben wir von der Einfahrt zur Wendeschleife "Geisterhaus" bereits die Landschaftsdetails entfernt. Diese Woche ging es nun als erstes mit den Gleisen weiter.

Bild: Einfahrt Geisterhaus ohne Häuser, aber noch mit Gleisen    Bild: Einfahrt Geisterhaus, jetzt ohne Gleise

Der nächste Schritt ist nun die Entfernung der Landschaftsdecke.

Bild: Der erste Teil der Landschaftsdecke wird entfernt    Bild: Der zweite Teil der Landschaftsdecke wird entfernt

Danach wurden die Platten, auf denen die Gleise lagen und die Häuser standen entfernt. Anschließend noch die Gleise im unteren Bereich.

   

Am Ende bleibt wieder nur der Rahmen und eine Tüte voll Müll übrig.

Nach dem Aufräumen wird ein weiteres Modul vom Dachboden geholt, aufgebaut um mit dem Rückbau gleich zu beginnen.

Bild: Verabschiedung vom Modul    Bild: Henry entfernt den ersten Baum von diesem Modul

Nachdem der erste Baum durch unseren Vorsitzenden entfernt wurde, kamen als nächstes die Tunnelportale und Arkaden von der Anlage.

Bild: Die Arkaden wurden entfernt    Bild: Das große Tunnelportal wurde herausgenommen

8. Juli 2011

Zuletzt wurden von der Einfahrt "Turmstein" die Landschaftsdetails entfernt, heute ging es zunächst darum, die Bäume zu entfernen und die Berge herunterzunehmen.

Bild: Landschaft ohne Bäume    Bild: Der erste große Berg ist verschwunden

Bild: Der Berg über der Hauptbahn ist auch verschwunden    Bild: Auch die Arkaden sind verschwunden

Bild: sämtliche Berge wurden entfernt    Bild: Auch die Hauptbahntrasse ist nicht mehr drauf

Am Ende des Tages bleibt wieder nur der Rahmen und ein kleiner Haufen Müll übrig.

Bild: Die gesamte Landschaft wurde abgetragen    Bild: Nur der Rahmen ist noch übrig

Bild: Ein Berg in Schutt und Asche    Bild: Nur etwas Müll bleibt übrig

29. Juli 2011

Nach dem die äußeren Module der Anlage zurückgebaut wurden, haben wir heute mit den Bahnhofsteilen angefangen. Als erstes mit dem mittleren Modul. Zunächst wurden wieder die Details der Landschaft entfernt, hier hauptsächlich die Häuser, da die Passagiere auf dem Bahnsteig und die Fußgängerbrücke bereits entfernt und teilweise auf der neuen Großanalage wieder aufgebaut wurden.

Bild: Bahnhof Schönbrunn    Bild: Bahnhofskiosk und andere Gebäude wurden entfernt

05. August 2011

Zu Beginn des heutigen Vereinsabends wurden die verbliebenden Häuser und die Signale entfernt.

Bild: Bahnhof Schönbrunn ohne Häuser...    Bild: ...und ohne Signale an der Ausfahrt

Anschließend verschwanden noch die Bäume, danach ging es an die Gleise und die Bahnsteige.

Bild: Ein Bahnhof ohne Gleise    Bild: Demnächst ein Bahnhof ohne Bahnsteig

Nach der Entfernung der landschaftlichen Aufbauten verbleibt noch die Elektrik, die entfernt werden muss, bevor der Rahmen in Kleinteile zersägt wird.

Bild: Der Bahnhof Schönbrunn wurde vollständig abgebaut    Bild: Als letztes werden noch die Kabel entfernt

Nach dem Ende am Modul Bahnhof Mitte haben wir gleich mit der Ausfahrt Turmstein weitergemacht.

Bild: Henry und Gerhild bei der Planung des Rückbaus    Bild: Die letzten Momente der Ausfahrt Turmstein vor dem Rückbau

Nach kurzer Zeit sind dann die Bäume und die meisten Häuser verschwunden, Teile der Gleisanlagen folgen kurze Zeit später.

Bild: Ausfahrt Turmstein ohne Häuser und Bäume    Bild: Auch Teile der Gleisanlagen haben ihren Weg von der Anlage gefunden

26. August 2011

Während der vergangenen zwei Wochen wurden immer wieder kleinere Teile der Landschaft entfernt, sodass nun wirklich nur noch die unterste Schicht übrig ist. Jedoch befinden sich noch einige Kabel unterhalb, die jetzt noch entfernt werden müssen, danach ist auch dieses Anlagenteil Geschichte.

Bild: Fast die gesamte Landschaft wurde entfernt    Bild: Nicht ein mal eine Grunddeckung an Landschaft ist noch übrig

Bild: Ein kurzer Blick auf die Elektrik des Moduls    Bild: Sämtliche Drähte sind nach kurzer Zeit verschwunden

02. September 2011

Obwohl noch ein Modul mit sichtbarer Landschaft übrig ist, haben wir heute mit dem Rückbau des Schattenbahnhofs angefangen. Zunächst mit der Ausfahrt Turmstein, auf dem als erstes die Weichenantriebe, anschließend die Gleise entfernt wurden. Die Kabel und die sonstige Elektrik blieb am Ende des Abends jedoch noch übrig und wird erst nächste Woche entfernt.

Bild: Zunächst werden die Weichenantriebe entfernt    Bild: Danach werden die Gleise hochgenommen

Bild: Auf der Oberseite wurde alles abgenommen    Bild: Nur die Elektrik ist noch übrig

09. September 2011

Angefangen haben wir heute damit, die verbliebene Elektrik und sonstige Kleinteile vom Modul 003 zu entfernen, danach wurde der Rahmen in Stücke gesägt.

Bild: Letzte Kleinigkeiten werden entfernt    Bild: Das fertig zurückgebaute Modul des Schattenbahnhofs

Kaum fertig, ging es mit dem nächsten Teil weiter: Modul 001, die Ausfahrt Geisterhaus des Schattenbahnhofs. Angefangen wurde wieder mit den Weichenantrieben, danach wurden die Gleise entfernt.

Bild: Schattenbahnhof Ausfahrt Geisterhaus vor dem Rückbau    Bild: Rückbau von Weichen und Gleisen

Bild: Die letzten Gleise werden entfernt    Bild: Von der Oberseite wurde alles entfernt

Nach den Gleisen ging es weiter mit der Elektrik, zuletzt ging es wieder daran, den Rahmen zu zersägen.

Bild: Die Elektrik auf der Unterseite wird als nächstes entfernt    Bild: Rückbau des Moduls komplett!

16. September 2011

Heute war ein großer Tag für den Rückbau: Wir haben begonnen das letzte Oberteil der Anlage zurückzubauen: Modul 004, die Bahnhofsausfahrt Geisterhaus. Begonnen wurde wieder mit den Signalen und Weichenantrieben und den landschaftlichen Details.

Bild: Modul Ausfahrt Geisterhaus    Bild: Ein festgeschraubter Waggon wird entfernt

Danach kamen die Häuser von der Anlage, anschließend die Gleise und dann war die Landschaft auch schon weg. Übrig ist jetzt nur noch die Elektrik, die in der nächsten Woche entfernt wird.

Bild: Das Modul ohne Häuser    Bild: Die gesamte Landschaft wurde entfernt    Bild: Ein Blick unter die Anlage zeigt was übrig ist: Die Elektrik

23. September 2011

In der letzten Woche wurde mit dem letzten Oberteil begonnen, heute wird damit abgeschlossen. Nur noch die Elektrik ist letzte Woche übrig geblieben, jetzt wird sie entfernt und dann ist auch dieses Modul zurückgebaut.

Bild: Entfernung der Elektrik    Bild: Die Platte nach dem Rückbau

30. September 2011

Nach dem das letzte Oberteil zurückgebaut wurde, ging es heute daran, das wirklich letzte Modul zurückzubauen: Den Schattenbahnhof Mitte. Begonnen haben wir wieder mit der Entfernung der Gleise.

Bild: Modul 004: Schattenbahnhof Mitte    Bild: Erste Gleise werden entfernt

Bild: Die Hälfte der Gleise ist ab    Bild: Das Letzte Gleise kommt von der Anlage

Im Anschluss wurde die Elektrik entfernt und der Rahmen zersägt.

Bild: Erste Rahmenteile werden abgenommen    Bild: Die ersten Kabel kommen zum Vorschein und werden abgeschnitten

Bild: Die letzten Kabel der Anlage werden entfernt    Bild: Der letzte Rahmen wurde zersägt

Dies war das letzte Modul der Vereinsanlage "Schönbrunn". Nach genau sechs Monaten ist der Rückbau damit abgeschlossen.

03. Februar 2012

Nachdem sämtliche Anlageteile zurückgebaut wurden, ist nur noch die Steuerung der ehemaligen Anlage "Schönbrunn" übrig. Heute hat der Rückbau des ersten Steuerschrankes begonnen. Im wesentlichen wurden heute die Steuerungskarten und deren Rahmen entfernt.

Bild: Steuerschrank Wendeschleifen    Bild: Klaus entfernt die Steuerungskarten

Bild: Rückansicht des Steuerschranks    Bild: Der innere Rahmen wird entfernt

17. Februar 2012

Vor zwei Wochen wurden bereits die Steuerungskarten entfernt, heute ging es daran die Stecker, Verteiler und Relais so weit wie möglich auszubauen.

Bild: Nur noch die Relais und Sicherungen sind übrig    Bild: Rückansicht, nur noch Relais

24. Februar 2012

Heute wurden die letzten Teile des Steuerschrankes ausgebaut. Übrig blieb nur der Holzrahmen und etwas Müll.

Bild: Nur der Rahmen ist noch übrig    Bild: Die übrig gebliebenen Bauteile des Steuerschrankes