Logo

Modelleisenbahn in Brandenburg an der Havel mit Tradition

Vereinsabend des Brandenburger Modellbahn-Freunde e. V.

Jeden Freitag (außer an Feiertagen) ab 19:00 Uhr treffen wir uns in den Vereinsräumen in der Goethestraße 2 um gemeinsam unserem Hobby nachzugehen. Unsere Jugengruppe beginnt bereits ab 17:00 Uhr unter Anleitung die Grundlagen zu lernen.

Wir wollen Ihnen einen Einblick in unsere Arbeit ermöglichen, um zu zeigen, was es bedeutet Mitglied in einem Modelleisenbahnverein zu sein.

Der Anlagenbau

Die meiste Zeit wird für das Bauen der Anlagen benötigt. Dieser dauert oft einige Jahre und stellt unsere Mitglieder immer wieder vor neue Herausforderungen. Es gibt vier Bauphasen und für jede haben wir unsere Spezialisten, egal in welcher Spurweite.

Das Grundgerüst

Am Anfang steht unser Tischler, der den Rahmen baut und auch später noch Gerüste für die Landschaft, zum Beispiel wenn ein großer Berg entstehen soll.

Der Gleisbau

Die Grundlage jeder Modellbahnanlage bilden die Gleise. Auf einem Korkbett befestigt und später eingeschottert wird das spätere Bild der Anlage schon jetzt deutlich ersichtlich: Ob vielbefahrene Hauptbahn mit Großstadtbahnhof oder abgelegener Nebenbahn mit idyllischem Landleben.

Doch gelegentlich kommt es vor, das der Gleisbau im Nachhinein noch mal korrigiert werden muss. Häufig werden Probleme erst während des Ausstellungsbetriebs erkannt.

Bild: Christian korrigiert die Lage der Gleise    Bild: Christian überprüft das zweite Gleis

Die Elektrik

Das Unscheinbarste ist oft das Schwierigste für den Modellbauer: Die Verkabelung der Anlage mit Bau einer Steuerung. Bei uns übernehmen dies häufig die Hauptberuflichen Elektriker, aber auch alle anderen haben mit dem Thema Kontakt und lernen die Grundelemente der Elektrotechnik.

Bild: Die Anschlusskabel werden verlegt    Bild: Udo baut einen Schaltkasten    Bild: Klaus verkabelt unsere N-Anlage

Bild: Hans-Jörg verlegt die Kabel an einem Modul der H0-Anlage Klostergrund    Bild: Henry baut an einem Schaltschrank der H0-Anlage Klostergrund

Der Landschaftsbau

Der letzte Teil ist der kreativste. Hier können unsere Mitlgieder ihre Fantasien wahr werden lassen, nätürlich alles im Rahmen der Realität. Besondere Highlights sind die kleinen Szenen, die der Anlage leben verleihen und an jeder Ecke zu finden sind.

Der Untergrund der Landschaft ist meist ein Holzgerüst, das mit Styropor verkleidet wird. Darüber kommt eine Farbschicht und dann die eigentliche Landschaft, z.B. Grasfasern um eine Wiese zu gestalten, oder Erde für einen Acker. Zu Letzt kommen die Details, z.B. der Schnee für eine Winterlandschaft.

Bild: Ein Holzgerüst und Styropor zur Grundgestaltung eines Berges    Bild: Die Kanten des Styropors werden abgerundet

Bild: Eine Schicht Farbe als Grundierung    Bild: Gestaltung einer Wiese

Bild: Erde zur Darstellung eines Ackers    Bild: Es Schneit auf der Winteranlage

Ausstellungen

Das Präsentieren unserer Anlagen in der Öffentlichkeit ist natürliche ein weiterer Schwerpunkt unseres Vereins. Jedes Jahr haben Sie die Möglichkeit unsere Anlagen bei verschiedenen Ausstellungen zu betrachten.

Wo und Wann die nächste Ausstellung stattfindet, erfahren Sie unter dem Menüpunkt Ausstellungen.

Doch bevor Sie die Anlagen sehen können, müssen diese per LKW zum Ausstellungsort gebracht und dort aufgestellt und angeschlossen werden.

Bild: Verladung der Anlagen    Bild: Anschluss der Steuerung

Während der Ausstellung ist die Bedienung der Anlagen das Wichtigste. Das oberste Gebot lautet: Die Züge müssen fahren!!! 

Bild: Udo steuert die Anlage Klostergrund    Bild: Merlin steuert die LGB-Anlage

Arbeitseinsätze

In jedem Jahr führen wir Arbeitseinsätze durch, um aufzuarbeiten, was an den Vereinsabenden nicht geschafft wird. Häufig sind dies Reinigungs- und Aufräumarbeiten, die viel Zeit in Anspruch nehmen.

Bild: Reinigung unserer Vereinsräume    Bild: Entsorgung von Holzabfällen    Bild: Pflege unserer Grünanlagen

Doch auch am Ausbau unserer Vereinsräume wird ständig gearbeitet. So entstanden eine Deckenkonstruktion zum Lagern von Anlagenteile und eine neue Toilette.

Bild: Bau einer Deckenhalterung für Anlagen    Bild: Ausbau unserer Vereinsräume

Gemeinsame Aktivitäten

Wie bei jedem Verein, stehen auch bei uns gemeinsame Aktivitäten außerhalb von Vereinsabend und Arbeitseinsatz auf dem Programm: Dazu gehören das Feiern von Vereinsjubiläen oder verschieden Ausflüge zum Thema Eisenbahn oder Modelleisenbahn

So waren wir im April 2009 zur Modelleisenbahnausstellung in Wiehe und im September 2010 bei LOXX in Berlin.

Bild: Gruppenfoto vor dem Eingang in Wiehe    Bild: Gruppenfoto vor dem LOXX

Im Mai 2011 war die Insel Rügen das Ziel unseres Ausflugs und im September 2011 feierten wir das 49. Vereinsjubiläum mit einem Bowlingabend.

Bild: Gruppenfoto vor dem 'Rasenden Roland'    Bild: Feier zum 49. Vereinsjubiläum

Unser Vereinsausflug 2012 führte uns in der Harz und im September 2012 feierten wir unser 50-jähriges Vereinsjubiläum mit einer Schiffsfahrt durch Brandenburg.

Bild: Gruppenfoto auf dem Brocken    Bild: Schiffsfahrt zum 50. Vereinsjubiläum